Die Welt im Wandel

Die Erde befind­et sich seit eini­gen Jahren in ein­er glob­alen Schwingungser­höhung, die mit einem vielschichti­gen und tief­gründi­gen Verän­derung­sprozess ein­herge­ht.  Mit­tler­weile ist dies, sowohl im per­sön­lichen Lebens(um)feld viel­er Men­schen,  als auch in den ver­schieden­sten Bere­ichen der Gesellschaft erkennbar Die Struk­turen auf denen die alten Konzepte  erschaf­fen wur­den, gehen nicht mehr länger mit der neuen Zeitqual­ität kon­form.  Wir kön­nen dies über­all um uns herum wahrnehmen. Fast täglich erre­ichen uns Mel­dun­gen von neuen Skan­dalen. Dies ist eine ein­ma­lige Chance für die Men­schheit neue, zukun­ft­sori­en­tierte Weichen zu stellen, für eine bessere Welt.  Viele  Men­schen begin­nen bere­its umzu­denken und fan­gen an, sich sel­ber, die Dinge und Ereignisse zu hin­ter­fra­gen. Immer mehr Men­schen sehnen sich nach Ori­en­tierung und Sicher­heit und erset­zen rein materielles Denken mehr und mehr durch den Wun­sch nach beständi­gen Werten. 

 

  In unser­er heuti­gen, schnel­llebi­gen Leistungs‑, Wohl­stands- und Über­flussge­sellschaft beherrscht eine generelle Reizüber­flu­tung, Leis­tungs­druck, schlechte Ernährung und Bewe­gungs­man­gel das Kör­p­er-Energie-Sys­tem. Was als Kon-sequenz fol­gen kann, ist ein dishar­monis­ches Schwingungs-feld, dass sich in Unwohl­sein, Unzufrieden­heit und Abge-schla­gen­heit zeigt. Dadurch will der Kör­p­er, der hier als Sprachrohr der Seele fungiert mit­teilen, dass die natür­liche Bal­ance aus dem Takt ger­at­en ist und somit das Milieu für eine   gesunde  Zell­re­gen­er­a­tion  nicht  mehr  zur   Ver­füg–   ung steht. 

Ger­ade unter diesen Umstän­den ist es beson­ders wichtig, den Wan­del als Chance zu sehen. Die Men­schheit ist aufge­fordert alte Muster durch neue Denkweisen zu erset­zen, neue Konzepte und Strate­gien zu entwick­eln und ein Bewusst­sein zu schaf­fen für eine nach­haltige, fried­volle, har­monis­che und beständi­ge Welt. Dieser Prozess begin­nt bei jedem einzel­nen Indi­vid­i­um. Hier ist jed­er Men­sch aufge­fordert, die Geschehnisse zu hin­ter­fra­gen und somit Ver­ant­wor­tung für sich, sein Woh­lerge­hen und sein Umfeld zu übernehmen. Durch acht­sames und bewusstes Han­deln voller Selb­st­für­sorge gelingt es wieder in den Fluss des eige­nen Lebens zu kom­men. So kann jed­er seinen Beitrag in diesem Verän­derung­sprozess leis­ten, wie es in dem Zitat so tre­f­fend heißt: “Sei du die Verän­derung, die du in der Welt sehen willst” (Mahat­ma Gand­hi).  Auf diesem Weg begleite ich Sie sehr gerne.  

Ein aufrichtiges Inter­esse an anderen ist ein zen­traler Fak­tor für die Verbesserung unseres All­t­agslebens. Wenn mann warmherzig ist, gibt es keinen Raum für Wut, Eifer­sucht oder Unsicher­heit. Ein ruhiger Geist und Selb­st­be­wusst­sein bilden die Basis für glück­liche und fried­volle gegen­seit­ige Beziehun­gen. Ohne Warmherzigkeit gibt es keine gesun­den, glück­lichen Fam­i­lien und keine glück­liche, fried­volle Nation. Einige Wis­senschaftler haben beobachtet, dass ständi­ge Wut und Angst unser Immun­sys­tem schwächen, wohinge­gen ein ruhiger Geist es stärkt…

Dieser Wand­lung­sprozess bet­rifft jedoch nicht nur jeden Einzel­nen, son­dern ins­beson­dere auch Men­schen in Führungspo­si­tio­nen, die Ver­ant­wor­tung tra­gen für das Woh­lerge­hen jedes einzel­nen Mitar­beit­ers und die pos­i­tive und nach­haltige Unternehmensen­twick­lung im Ganzen. Ins­beson­dere auch in der Arbeitswelt, die größ­ten­teils noch nach dem alten Schema von Leis­tung und Prof­it­max­imierung beste­ht, fühlen sich viele Men­schen heutzu­tage gestresst und über­fordert. Die Folge daraus sind stetig zunehmende Erkrankun­gen. Sta­tis­tiken zu Folge, ist in  den let­zten Jahren ein enormer Anstieg an Krankheits­fällen und Fehlt­a­gen von Mitar­beit­ern in den Unternehmen zu verze­ich­nen. Jedes Unternehmen, gle­ich welch­er Größe, sollte sich deshalb für die Gesund­heit sein­er Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er engagiere­nen. Dabei biete ich Ihnen gerne meine Unter­stützung an.